Schwelprobe

am .

Die Schwelprobe wird üblicherweise in einem kleinen Glühröhrchen unter dem Abzug durchgeführt. Man kann aber auch ein Reagenzglas nehmen. Nachdem man eine kleine Kunststoffprobe in das Glühröhrchen eingebracht hat, verschließt man es mit einem mit Watte umwickeltes Wattestäbchen, das man normalerweise zum Säubern der Ohren verwendet. Es sollte nicht zu fest, aber auch nicht zu locker sitzen.

Dann erhitzt man die Probe vorsichtig bei mäßiger Temperatur, bis Dämpfe entstehen.

Mögliche Beobachtungen:

Der Kunststoff 

  • wird klar
  • wird braun
  • wird gummiartig
  • schmilzt (nicht)
  • siedet (nicht)
  • zersetzt sich (verkohlt)
  • gibt braunen Qualm
  • gibt weißen Qualm

 

Danach wird das Wattestäbchen auf ein mit Wasser angefeuchtetes Universalindikatorpapier gedrückt, um die Reaktion der Dämpfe zu überprüfen (neutral, sauer, alkalisch).

Keine Rechte, um hier Kommentare zu schreiben!

Who's Online

Aktuell sind 197 Gäste und keine Mitglieder online

Homepage-Sicherheit 

Twitter