1. Hauptsatz der Thermodynamik

am .

Der sogenannte 1. Hauptsatz der Thermodynamik kann unterschiedlich formuliert werden, wobei sich im Folgenden eine Aussage aus der anderen ergibt:

  • Energie kann von einer Energieart in andere umgewandelt werden. Sie kann aber weder erzeugt noch vernichtet werden.

  • Ein Perpetuum mobile erster Art ist unmöglich. 

(Perpetuum mobile: lat.= dauernd beweglich, d.h., die Maschine kommt von selbst niemals zum Stillstand, da sie ohne Zufuhr von Energie in jeglicher Form oder Arbeit oder energiereicher Materie funktioniert)

  • Die Innere Energie eines abgeschlossenen Systems ist konstant.

  • Die Änderung der Inneren Energie ist gleich der Summe aus zugeführter Arbeit und zugeführter Wärme.

    ΔU = W + Q

    wobei die Abeit W sich aus dem Druck und der Volumenänderung zusammensetzt:

    W = -p ⋅ ΔV

Dies erinnert an das Gesetz von der Erhaltung der MasseLex. Was für die Masse gilt, gilt also auch für die Energie.

Wenn umgangssprachlich von Energieverlust gesprochen wird, so meint man eigentlich den Teil der Energie, der nicht in die gewünschte Energieart umgewandelt worden ist.

Keine Rechte, um hier Kommentare zu schreiben!

zurück

 Roter-Faden-B

 

Enthalpie ...

 

weiter

 

 

Who's Online

Aktuell sind 279 Gäste und keine Mitglieder online

Homepage-Sicherheit 

Twitter